Nico Kasprzyk

*1972, verheiratet, 2 Kinder

Ich wohne am Rabenberg. Dieser Stadtteil und Wolfsburg selbst bieten durch verschiedene soziale Gruppen und unterschiedliche urbane und natürliche Räume viele Herausforderungen und Chancen für eine nachhaltige Entwicklung für uns alle.

Sandra Jördens

*1979, verheiratet

Ich wohne am Hageberg. 

Am 28.11.2023 wurde ich zur stellvertretenden Ortsbürgermeisterin gewählt.

Ich bin am Eichelkamp aufgewachsen, habe die Waldschule besucht, bin in der Heilig-Kirche konfirmiert worden und nun seit 20 Jahren am Hageberg wohnhaft, es verbindet mich also viel mit Mitte-West.

Gerne möchte ich dazu beitragen, dass wir identitätsstiftende Lebensbedingungen in Mitte-West schaffen und sich die Bewohner*innen noch mehr wohlfühlen.

Dazu gehören auch gut ausgebaute Rad-und Fußwege, eine gut funktionierende Infrastruktur, eine gute Mobilitätsstrategie, gute Angebote für Kinder und Familien, wie z.B. intakte Spielplätze und Jugendorte. An all diesen Themen und noch vielem mehr möchte in den kommenden Jahren arbeiten und es zur Umsetzung bringen.

Gerne können sie mich kontaktieren, schreiben Sie mir einfach eine Mail

Sandra.joerdens@remove-this.gruene-wolfsburg.de

Aktuelle Termine

Schramsel Stammtischrunde

In gemütlicher Runde diskutieren wir politische Themen in wechselnden Wolfsburger Lokalitäten.

Mehr

Vorstandssitzung

Mehr

Schramsel Stammtischrunde

In gemütlicher Runde diskutieren wir politische Themen in wechselnden Wolfsburger Lokalitäten.

Mehr

Vorstandssitzung

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]