Grüne Ortsratsfraktion beantragt Öffentliche Bücherschränke

Die Grüne Fraktion des Ortsrates Stadtmitte (Regine Schulze und Frank Richter) hat die Aufstellung von Öffentlichen Bücherschränken in der Stadtmitte beantragt. Auf der Ortsratssitzung am 16.4.2013 fand dieser Antrag bei allen Parteien große Unterstützung und wurde einstimmig angenommen.


Ein öffentlicher Bücherschrank - auch offener Bücherschrank, Freiluftbibliothek, Straßenbibliothek oder Straßenbüchereigenannt - ist ein leicht zugänglicher und gut sichtbarer Schrank im öffentlichen Raum zur Aufbewahrung von Büchern, der zu jeder Zeit von den BürgerInnen genutzt werden kann, um kostenlos, anonym und ohne Formalitäten Bücher zum Tausch oder zur Mitnahme aufzubewahren und anzubieten. Man darf jederzeit Bücher entnehmen und diese zum Lesen mitnehmen; ob man sie zurückbringt, behält, tauscht oder nicht, entscheidet jeder Nutzer/jede Nutzerin selbst.
Die Schränke können speziell für diesen Zweck angefertigte wetterfeste Konstruktionen sein oder es können auch bereits vorhandene geeignete Objekte wie zum Beispiel alte Verteilerkästen oder Telefonzellen umgenutzt werden.

Dieses Konzept des Büchertausches fördert die Nachhaltigkeit, schont Ressourcen und stärkt die Hilfsbreitschaft. Die Fraktionssprecherin der Grünen im Ortsrat Stadtmitte, Regine Schulze, möchte all dies auch den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Wolfsburg ermöglichen und hat die Realisierung bzw. Implementierung solcher dem Allgemeinwohl und dem sozialen Miteinander dienenden Bücherschränke beantragt.

zurück

URL:http://www.gruene-wolfsburg.de/kreisverband/expand/457208/nc/1/dn/1/